Heraus zum 1. Mai

Überall auf der Welt versuchen „Mächtige“ und Fanatiker unsere Freiheit und Selbstbestimmung zu unterdrücken. Ob es nun die Kurd_innen sind, die gegen den Daish kämpfen, die Griech_innen, die sich dem Spardiktat nicht beugen wollen oder die Sans-Papiers, die sich für ihre dringende Regularisierung einsetzen: Wir alle bieten den Unterdrückern die Stirn und sagen ¡No pasarán!.

Dazu gehen wir geimeinsam am 1. Mai auf die Strasse. Die Demonstration beginnt um 9 Uhr auf dem Helvetiaplatz. Anschliessend wird es auf dem Kasernenareal wieder ein 1. Mai Fest geben, mit vielen Ständen mit Infos und Essen, spannenden Versanstaltungen und interessanten Ausstellungen.

Kommentare sind geschlossen.