Schlussbouquet der städtischen 1:12 Kampagne

Heute morgen hat die JUSO Stadt Zürich ein 4x4m grosses Transparent vom Lindenhof herunterhängen lassen.

Nach drei Monaten intensivstem Wahlkampf hat die JUSO Stadt Zürich heute Morgen den Schlusspunkt unter ihren städtischen 1:12-Wahlkampf gesetzt. Seit drei Monaten fand in Zürich jeden Tag eine Flyeraktion der JUSO Stadt Zürich statt, zusätzlich wurden diverse andere Aktionen veranstaltet. Höhepunkt dieser sehr erfolgreichen Kampagne bildet das heute an der Aussenmauer des Lindenhofs in der Zürcher Innenstadt angebrachte riesige 1:12-Transparent.

Lewin Lempert, Vorstandsmitglied der JUSO Stadt Zürich, ist zufrieden mit dem Geleisteten: „Die briefliche Wahlbeteiligung in der Stadt Zürich ist heute Donnerstag bei bereits überdurchschnittlichen 39,4 Prozent, was sicherlich auch auf unseren städtischen Wahlkampf für 1:12 zurückzuführen ist.“

Der grösste Erfolg im Wahlkampf der JUSO Stadt Zürich stellt aber sicherlich das You-Tube-Video „Wieso 1:12?“ dar, welches bereits beinahe von 35’000 Menschen angeschaut wurde. (Link zum Video)

1451999_661053730606490_2113489186_n

 

Kommentare sind geschlossen.